Donnerstag, September 06, 2007

Fehr in Tele Züri: "Dreck am Stecken"

Nationalrat Mario Fehr wiederholt im Talk Täglich von Tele Züri zehnmal, dass er nicht sage, dass Nationalrat Christoph Moergeli "Dreck am Stecken" habe.

Das ist Demagogie.

Sie können es selbst versuchen. Sagen sie mal einer anderen Person mehrere Male hintereinander, "ich sage nicht, dass du ein A..." bist. Jeder weiss, dass man es dann eben doch gesagt hat.

Kommentare:

Daniel Schurter hat gesagt…

LOL, durch das Wiederholen von Information wird der Wahrheitsgehalt der Information nicht erhöht :-)

Lips hat gesagt…

@ D.S.: Doch, nicht nur da, aber am Bildschirm besonders, wirken Worte, losgelöst von ihrem sachlichen Zusammenhang, bloss durch ihre assoziativ-emotionale Kraft. Gar nicht zu sprechen von Mimik, Gestik und anderen nonverbalen kommunikativen Strategien.

Anonym hat gesagt…

Zu Fehr fällt mir ein wie sein Blog zensiert wird, und er arbeitet doch eng mit der anderen wie heisst sie noch mal zusammem!?

Mario Fehr Zesur Beispiel

www.micheline-calmy-rey.de